Mut 4.0 – nachhaltig digital

Unter dem Slogan „alle Fragen, alle Antworten“ lädt die Plattform nachhaltig.digital insbesondere den deutschen Mittelstand dazu ein, sich zu den großen Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung zu vernetzen. Das Gemeinschaftsprojekt des B.A.U.M. e.V. und der DBU soll die Kompetenzplattform für Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Mittelstand werden – ein Ort für Ideen, Produkte, Lösungen, Inspiration und Diskussion: digital und analog, online und offline, virtuell und vor Ort.

Nachhaltig und digital – geht das überhaupt?

Keine leichte Aufgabe, treiben die beiden Themen schon jedes für sich vielen Unternehmern und Unternehmenslenkern den Schweiß auf die Stirn. Während sich Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern seit 2017 gesetzlich gezwungen sehen über Nachhaltigkeit zu berichten, wird der digitale Wandel häufig als nebulöses Etwas wahrgenommen. Für Nachhaltigkeit gibt es hinreichend Anhaltspunkte, wie damit umzugehen ist. Darüber hinaus hat sich in den letzten Jahren mit breitem gesellschaftlichem Konsens durchgesetzt, dass Umwelt, Ökonomie und soziale Belange verantwortungsvoll in unternehmerisches Handeln zu integrieren sind bzw. dieses bestimmen sollten – es geht nicht mehr nur und ausschließlich um das Erwirtschaften größtmöglicher Gewinne ohne Rücksicht auf Verluste.

Was aber hat es mit dem digitalen Wandel auf sich?

Was bedeutet Digitalisierung eigentlich? Ist das nur ein Buzzword, eine Entwicklung, die auch wieder geht oder aber für mich keine Implikationen hat?

Die technologische Entwicklung der letzten Jahre lässt sich nicht mehr aufhalten, angefangen von der „einfachen“ Digitalisierung einzelner Unternehmensprozesse über künstliche Intelligenz und Kryptowährungen bis hin zu vollkommen neuen Geschäftsmodellen. Ein Hotel ohne Immobilien? Ein Taxiunternehmen ohne Fahrzeugflotte? Das Internet der Dinge und Industrie 4.0? Keine Utopien, sondern Realität. Was aber zeichnet die Unternehmer, die diese Entwicklungen in erfolgreiche Geschäftsmodelle umgesetzt haben aus? Es ist in erster Linie Mut, der Mut um die Ecke zu denken, angestammte Strukturen und Muster in Frage zu stellen, sich nicht durch „das war schon immer so“ limitieren zu lassen. Veränderungen bestimmen schon immer unser Leben und die wirtschaftliche, unternehmerische Entwicklung, sind also für die meisten Unternehmer nichts Neues. Entscheidend ist jedoch die Frage, ob die Veränderung aus dem Unternehmen selber heraus entsteht oder aber von außen induziert wird. Märkte und Produkte haben sich schon immer verändert – darauf entsprechend zu reagieren ist Unternehmertum. In der digitalen Transformation haben wir es heute aber mit einer ähnlich umwälzenden Entwicklung zu tun, wie es die industrielle Revolution vor 150 Jahren war. Die häufig als Schreckgespenster oder Angstmacherei verstandenen Zukunftsbilder von massenhaft wegfallenden Arbeitsplätzen, von Datenkraken, vom gläsernen Bürger und viele mehr werden Realität, denn die notwendigen Technologien gibt es alle schon. Entscheidend wird sein, all diese Entwicklungen nicht einfach nur über uns hereinbrechen zu lassen, sondern sie mutig und aktiv selber zu gestalten – in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Dafür braucht es eine fortlaufende, engagierte und öffentliche Diskussion aller Beteiligten.

Nachhaltig.digital bringt auf der Plattform die Dimension Nachhaltigkeit ins Spiel, aus meiner Sicht zwingend notwendig, denn der digitale Wandel kann nur dann erfolgreich gelingen, wenn Umwelt und soziale Belange zwingend einbezogen werden. Unternehmen werden in Zukunft nur dann erfolgreich bestehen können, wenn es gelingt vieldimensional und agil beide Aspekte in ihren Geschäftsmodellen zu berücksichtigen.

Lassen Sie uns auf der Auftaktveranstaltung von nachhaltig.digital am 15.5. in Bonn diskutieren – über Mut, neue Geschäftsmodelle, Nachhaltigkeit, lassen Sie uns von unseren Erfahrungen und Meinungen gegenseitig profitieren, lassen Sie uns ein produktives, lebendiges Netzwerk knüpfen – denn Digitalisierung erfordert ein weg von Silos und Hierarchien und ein hin zu Interdisziplinarität und agilen Strukturen.

#Auftakt_nd | #nachhaltigdigital | #alleantworten